Systemisches Coaching Berlin – Brandenburg

Systemisches Coaching ein Denken in Zusammenhängen breitet sich gegenwärtig in den verschiedensten Disziplinen aus und bringt eine Ergänzung zum reinen analytischen Denken. Das Denken im System ist die Wahrnehmung über das einzelne Ereignis hinaus es lässt uns Strukturen und Verhaltensmuster erkennen, hier wird das Individuum als ein System verstanden, die Familie als Summe aller seiner Mitglieder und auch das Unternehmen mit allen seinen Mitarbeitern. Systemisches Coaching ist ganzheitlich, was existiert ist miteinander verbunden, die Aufmerksamkeit gilt dem gesamten System und es ist vernetzt was bedeutet, dass wir alles miteinander in Beziehung sehen können, grenzenlos und Themen übergreifend. Erst die Verbindung zwischen den Teilen eines Ganzen bewirkt Dynamik und Veränderungen im System. Systemisches Denken lässt sich nur durch adäquate systemische Darstellungsformen (sprachlich, bildlich, symbolisch) bzw. Verhaltensweisen (Körpersprache) sichtbar und damit kommunizierbar machen auch stehen beide in einem engen Zusammenhang und in einer Wechselbeziehung zueinander. Für das kreative „Er“ finden von Lösungen ist dies eine ressourcenorientierte Methode mit privat Personen, Unternehmen und Organisationen zu arbeiten. Indem sie sich als Teil eines Ganzen wahrnehmen, gewinnen sie neue Einsichten. Einzelne können erkennen, wie sie durch eigene Veränderungen indirekt Einfluss auf ihre Umwelt nehmen können und so hemmende Zustände auflösen. Auch Unternehmen als Systeme sind vom System “Umwelt” abhängig denn sie beziehen ihre Identität aus der ständigen Kommunikation und Aushandlungsprozessen mit sich und ihrer Umwelt (Kunden, Lieferanten etc.). Weiterhin erhalten sie durch den systemischen Blickwinkel Unterstützung die Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder des Systems wahrzunehmen, anzuerkennen und hierdurch wohltuende Veränderungsprozesse zu initiieren. Durch das Sichtbarmachen der Haltungen einzelner Teile eines Systems zueinander kann der Einzelne einen Blick von außen werfen. Durch den veränderten Blickwinkel kann der Betroffene Problemstellungen erkennen und seine eigene Haltung oder Position im System verändern, ebenso kann der Blick von außen für Analysearbeiten und damit einhergehender Umsetzung z.B. in Unternehmen genutzt werden. Dadurch verändert sich das System selbst auch. Was vorher hemmend war, wird aufgelöst und es entsteht ein neuer Raum, in dem Veränderungen möglich werden. Als systemisch arbeitende psychologische Beraterin und NLP Master Coach nutze ich NLP Schritte und Weisheiten, begleite die Klienten, mache sie auf Konflikt beladene Situationen aufmerksam und biete so die Möglichkeit diese aufzulösen. Eine Besonderheit bei systemisches Coaching ist die Arbeit mit teilweise räumlich erfahrbaren Visualisierungstechniken wie Skulpturarbeit und Aufstellungen mit NLP-Techniken (z.B.: Teamentwicklung/Reflexion im Businesskontext).

Wichtige Fragen bei Aufstellungen sind:

  • Wer (welches Teil) ist mit wem (welchem Teil) in welcher Weise in Beziehung?
  • Welche Ressourcen fehlen?
  • Welche Veränderung der Aufstellung (Teile) führt zu einem positiveren Zustand bei allen Aufgestellten (Teilen)?
Menü